Am 23.10.2014 fand die erste Schulelternratssitzung des Schuljahres 2014/2015 statt.

Wesentliche Themen waren:

     Die Wahl des 2. Vorsitzenden des SER

Wir gratulieren Thomas Krieger zur Wahl des 2. Vorsitzenden!

     Prävention

Im Schulterschluss mit dem Schulleiter, Herrn Bornemann, wurde die aktive Weiterentwicklung der Präventionsarbeit vereinbart. Nach den Vorstellungen der Elternvertreter, wird die Präventionsarbeit in das Leitbild der Schule aufgenommen und ein Präventionskonzept erstellt. So ist es vor allem möglich, die bereits gute Arbeit weiter auszubauen.

Schwerpunkte sollen der Brandschutz, die Gesundheits- und die Gewaltprävention bilden.

Im Bereich des Brandschutzes ist noch vor der Schulvorstandssitzung ein Termin mit der Feuerwehr Altenmedingen vereinbart, in welchem die Lehrerschaft auf einen Alarmfall vorbereitet werden soll. Im Anschluss sollen jeweils zwei Alarmübungen in den laufenden Schuljahren durchgeführt werden.

Die Gesundheitsprävention wird aktuell durch das Schulobst- und -gemüseprogramm des Landes Niedersachsen gestützt.

Die Gewaltprävention stellt eine besondere Herausforderung an die Lehrer und Eltern dar, da umfassende Modelle existieren, die in einzelne Bausteine gegliedert sind. Die Bausteine bestehen aus Präventionsprojekten, welche von Fachtrainern durchgeführt werden und deswegen erhebliche Kosten verursachen. Der Förderverein sagt seine volle Unterstützung zu. Es ist jedoch erforderlich, weitere Mittel über Sponsoren zu akquirieren. Nach dem derzeitigen Plan soll bereits im aktuellen Schuljahr das erste Projekt, für die dritte und vierte Klasse, durchgeführt und alle zwei Jahre wiederholt werden. So sollen in Zukunft sämtliche Schüler, im Laufe der Grundschulzeit, in den Genuss eines Projektes kommen. Weitere Projekte sollen in Abhängigkeit der zur Verfügung stehenden Mittel folgen.

Entscheidungen werden in der Schulvorstandssitzung getroffen.

Ideen aus der Elternschaft, zur Präventionsarbeit und zur Finanzierung, nehmen die Elternvertreter oder auch die Lehrer gerne entgegen!

 

     Bau eines Insektenhotels

Aufgrund der Unterstützung durch die Volksbank Uelzen-Salzwedel e.G., kann noch in dem aktuellen Schuljahr mit dem Bau eines Insektenhotels begonnen werden. Das Projekt wird durch den Förderverein, in Kooperation mit der Kirchengemeinde, geplant und finanziell getragen. Nach dem derzeitigen Plan sollen die Schüler der dritten und vierten Klasse, unter pädagogischer Begleitung, das Insektenhotel bauen und aufstellen. Hilfe sollen die Eltern und die Großeltern der Kinder leisten. Da das Projekt innerhalb des Schulbetriebes durchgeführt wird, werden die Durchführung und die Terminierung in der Schulvorstandssitzung thematisiert.